NeunkirchenSpeikern-SpVgg/HSV 0:1

SpVgg Neunkirchen-Speikern - SG SpVgg Weigendorf / Hartmannshof : 0:1 (0:0)

 

Tore:

0-1 N. Maul (46. Min)

 

Schiedsrichter: Roland Pospischil (SV Abenberg)

Bes. Vorkommnisse: -

Zuschauer: 100

 

Goldenes Tor von Niklas Maul führt zum Auswärtserfolg

Nachdem die SG aus Weigendorf und Hartmannshof vor Wochenfrist gegen den SV Neuhaus mit einem Remis vom Platz ging, wartete an diesem Sonntag das richtungsweisende Auswärtsspiel bei der SpVgg Neunkirchen. Die Aufsteiger befanden sich vor Partiebeginn auf dem ersten direkten Abstiegsrang, hatten aber nur vier Punkte Rückstand auf unsere Mannen. Das Trainer-Duo Engelhardt / Niebler musste mit einem etwas dezimierten Kader anreisen. Die erste Elf war aber – wie auch schon in den Vorwochen – eine mehr als schlagkräftige Truppe, welche von den Coaches nur auf Sieg gepolt wurde.

Die Gäste aus Weigendorf Hartmannshof hatten in den ersten 45 Minuten die Hoheit über das Spiel. Wenn die Neunkirchener einmal gefährlich wurden, dann gingen Fehler der Gastmannschaft voraus. So fehlte in der ersten Halbzeit wiederholt die Absprache zwischen Torwart und Viererkette, was den Gastgebern in Person von Lindwurm gute Gelegenheiten ermöglichte. Keine dieser Einschussmöglichkeiten landete aber im Netz. Bei der besten Chance nach etwa 30 Minuten klärte H. Zagel noch im letzten Moment zur Ecke. Auch zwei Distanzschüsse des Stürmers der SpVgg NSR verfehlten ihr Ziel. Die Hartmannshofer Truppe um Spielführer Mederer näherte sich mit Distanzschüssen von u. a. Max Berschneider und dem Spielführer selbst dem Kasten an, Torwart Güntner war jedoch am Posten. In einem umkämpften Spiel waren das die Höhepunkte der ersten 45 Minuten, womit das 0-0 den Pausenstand darstellte.

Der zweite Durchgang begann mit dem Tor des Tages. Von links verlagerte die SG den Ball nach rechts, von wo aus Berschneider Maul am Sechzehner in Szene setzte. Die Weigendorfer Nummer 10 kam aus guter Position zum Abschluss und bewies einmal mehr eine Top Schusstechnik. Niklas´Maul Abschluss schlug unhaltbar neben dem Pfosten zur Führung ein. Mit der 1-0 im Rücken konzentrierte sich die Gästeabwehr um das einmal mehr starke Innenverteidiger Duo Philipp und Hendrik Zagel auf das Verteidigen. Die nächste große Chance gehörte dann aber auch den Gästen. Maul setzte Jonas Aumeier toll in Szene, seine Chance machte der Torwart aber zunichte. Die Heimelf operierte nahezu ausschließlich mit langen Bällen in Richtung Lindwurm, woraus sich aber wenig gute Möglichkeiten ergaben. So blieb das Bild auch die verbleibende Spielzeit. Weigendorf Hartmannshof verteidigte leidenschaftlich, während sich die Neunkirchener die Zähne an der guten Verteidigung der Gäste ausbissen. Auf der anderen Seite vergab Rösel zudem noch eine gute Chance, als abermals Güntner gegen seinen Abschluss aus wenigen Metern zur Stelle war. Die weiteren Halbchancen der Heimelf machte währenddessen im Zweifel Goalie J. Helmke zunichte. Die letzten Minuten wurde die Partie nochmals hitzig, Tore fielen jedoch keine mehr. So entführte am Ende die oberpfälzer-mittelfränkische Spielgemeinschaft um Siegtorschütze Maul drei immens wichtige Punkte aus dem Laufer Vorort.

Mit dem wichtigen Auswärtserfolg festigte die SG ihre Position oberhalb „des Striches“. Der Anschluss zum Tabellenmittelfeld konnte gehalten werden, während man den Abstand auf die direkten Abstiegsränge vergrößern konnte. In einer Woche kommen dann die Nachbarn aus Alfeld / Förrenbach zum Derby auf den Hellberg. Die Abwehr um Keeper Helmke wird dann alles dafür tun, die Zu-Null-Serie auszubauen und mit der Offensive um Stürmer Lauterbach endlich mal wieder dreifach daheim zu punkten und zugleich die tabellarische Position weiter zu verbessern.

 
 
 
 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

So, 14. April 2024

Weitere Meldungen

SpVgg/HSV-Ob.Pegnitztal 2:1

SG SpVgg Weigendorf / Hartmannshof – SG Oberes Pegnitztal: 2:1 (1:0) Tore:      

Happurg-SpVgg/HSV 0:0

SC Happurg - SG SpVgg Weigendorf / Hartmannshof 0:0