Ottensoos II-SpVgg/HSV 2:2

FC Ottensoos II - SG SpVgg Weigendorf / Hartmannshof: 2:2 (2:0)

 

Tore:

1-0: J. Storch (20. Min)

2-0: F. Falkner (45. Min)

2-1: S. Shakir (55. Min)

2-2: S. Shakir (57. Min)

 

Schiedsrichter: Daniel Hoffmann (TSV Neunhof)

Bes. Vorkommnis: -

Zuschauer: 50

 

Sajjad Shakir rettet den Punktgewinn für seine Farben

Vorletzter Spieltag der Hinrunde. Für die Spielgemeinschaft Weigendorf Hartmannshof ging es zum Tabellenvorletzten FC Ottensoos II. Coach Mario Engelhardt musste kurzfristig aus seine etatmäßige Doppelsechs Niklas Maul und Jens Mederer verzichten, hatte aber ansonsten einen breiten Kader zur Verfügung.

Nach ausgeglichenem Beginn ging der Gastgeber in Minute 20 durch Storch in Führung. Auf der rechten Seite ließ er seinen Gegenspieler stehen und traf aus knapp 15 Metern gezielt ins lange Eck. Kurz zuvor eine weitere personelle Schwächung für die Gäste, Kapitän Mederer verletzte sich am Oberschenkel und musste raus gehen. Die Gäste waren nach dem Rückstand kurz geschockt, hatten danach aber mehr vom Spiel. Den Ausgleich verpasste der für Mederer eingewechselte Vizekapitän Sajjad Shakir. Sein Schuss aus 18 Metern ging an den Innenpfosten und passierte dann nur die Torlinie. Weitere Offensivaktionen wurden nicht gezielt genug ausgespielt. Aus einer solchen Aktion resultierte auch das zweite Gegentor – praktisch mit dem Pausenpfiff. Ein Klärungsversuch der Ottensooser wurde zum unnötigen Einwurf in der Hälfte der Gäste, woraus nach einem geblockten Schuss dann eine Ecke resultierte. Diese köpfte F. Falkner unter Mithilfe der Latte recht ungestört ins Tor. Dann war Halbzeit.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hätte derselbe Spieler das Match beinahe entschieden, diesmal köpfte Falkner nach der Ecke aber nur an die Latte. Von da an war Weigendorf Hartmannshof feldüberlegen und erzielte innerhalb von zwei Minuten den Ausgleich: beide Male ging es über links. Beim ersten Ball in die Tiefe schoss Ottensoos´Torwart Aumeier an, den Abpraller verwertete Shakir. Wenig später wurde Shakir per Ball hinter die Abwehr von Müller auf die Reise geschickt. Die Chance ließ er sich abermals nicht nehmen und stellte die Partie wieder auf neutral. Kurz darauf wären die Gäste beinahe mit 2-3 in Führung gegangen, eine Flanke des auffälligen Aumeier köpfte Steckert aber knapp über den Querbalken. Wenig später war es erneut Aumeier, doch sein Schuss wurde gehalten. Den Abpraller nahm Shakir direkt, der Torwart parierte jedoch sehenswert und hatte Glück, das Mohamad den nächsten Abpraller nur ans Außennetz setzte. Kurz darauf traf Aumeier nur den Pfosten als er über seinen Flügel in den Strafraum eindrang. Evtl. wäre ein Querpass die bessere Wahl gewesen. Die Heimelf wurde kurz vor knapp nochmal zum Abschluss eingeladen, Luber stand aber parat und hielt wenigstens den einen Punkt für seine Mannschaft nach schwacher erster Halbzeit fest. Wenig später pfiff der Schiri die Partie ab.

 

In sieben Tagen steht das Derby gegen die SG Am Lichtenstein an, welche aktuell ebenfalls im hinteren Drittel der Tabelle steht. Für beide Teams eine extrem wichtige Partie, wenn es um das gewisse Prestige auch um wichtige Punkte in der Tabelle geht. Man darf gespannt sein, ob unsere Mannschaft dann von Anfang fokussiert auftritt und an die zweiten 45 Minuten der heutigen Partie anknüpfen kann. Mit einer Leistung wie im ersten Durchgang dürfte es schwer werden, jedoch hat die SG heuer schon viele verschiedene Gesichter gezeigt.

 

 
 
 
 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

So, 05. November 2023

Weitere Meldungen

SpVgg/HSV- Am Lichtenstein 0:1

SG SpVgg Weigendorf / Hartmannshof - SG Am Lichtenstein: 0:1 (0:1) Tor:0-1: S. Löhner (15. ...

Offenhausen II-SpVgg/HSV II 1:2

SV Offenhausen II - SG SpVgg Weigendorf / Hartmannshof II: 1:2 (0:0) Tore:0-1: Pascal Schuhmann ...