SpVgg/HSV - Happurg 3:0

SG SpVgg Weigendorf / Hartmannshof - SC Happurg: 3:0 (1:0)

1:0 Simon Ertel (20. Minute)
2:0 Simon Ertel (87. Minute)

2:0 Simon Ertel (89. Minute)

 

Schiedsrichter: Ingbert Hautsch (SV Henfenfeld)

Bes. Vorkommnis: 10 Min. Zeitstrafe M. Wießner (SC Happurg, 56. Min)

Zuschauer: 100

 

Ertel führt seine Mannschaft zum verdienten Sieg im kleinen Derby

Viertletzter Spieltag in der Kreisklasse IV: die Spielgemeinschaft empfing dazu zum letzten mal in der Saison einen Gegner am Hellberg, nämlich den SC Happurg. Trainer Akkaya musste dafür auf einige Mannen aufgrund Verletzungen oder privater Gründe verzichten, sodass auch das Spiel der Zweiten Mannschaft wegen des Personalmangels neu terminiert wurde.

Beide Teams tasteten sich lange ab, es gab zunächst keine Torchancen zu verzeichnen. Nach 20 Minuten gingen die Gastgeber dann in Führung. Stürmer Enrico Lauterbach setzte gegen den Innenverteidiger gut nach und eroberte den Ball nahe des gegnerischen Sechzehners. Von dort spielte er Simon Ertel frei. Dieser ließ noch einen Gegenspieler stehen und erzielte das 1-0. Wenig später luchste Lauterbach erneut dem letzten Mann der Gäste den Ball ab. Er schloss früh ab, sein Heber über den Keeper hinweg flog jedoch knapp am Pfosten vorbei. Gegen Ende der ersten 45 Minuten drückte Happurg etwas in Richtung Ausgleich, die entscheidende Torchance sprang dabei jedoch nicht heraus. Lediglich ein zu zentraler Torschuss landete in den Armen von Weigendorfs Nummer 1 Johannes Helmke.

Mit Beginn der zweiten 45 Minuten hatte Happurg weiter optische Vorteile im Spiel. Wie aber auch schon in den ersten 45 Minuten blieben gute Torchancen aus, mögliche Halbchancen verwertete die stabile Abwehrreihe der Spielgemeinschaft um ihren Spielführer Dominik Meier. Auf der anderen Seite wurden vielversprechende Konter speziell durch Aumeier und Ertel immer wieder nicht sauber zu Ende gebracht. So konnte Keeper Wild im Verbund mit seinen Abwehrspielern weitere Gegentreffer verhindern, einem Distanzschuss von Niklas Maul fehlte die letzte Genauigkeit. So blieb das Spiel lange offen, bis Simon Ertel in Minute 87 die Partie entschied. Nach Steilpass von Max Mederer war er frei durch, umkurvte den Torwart und netzte zum 2-0 ein. Nur zwei Minuten dieselbe Kombi: Mederer spielte sich über links mit Aumeier durch die Abwehr und setzte Ertel erneut in Szene, welcher aus fünf Metern traf. Damit war dann kurz darauf Schluss und die Gastgeber holten sich den nächsten Heimsieg.

Mit dem nächsten Heimsieg bleibt die SG SpVgg Weigendorf im Rennen um die vorderen Mittelfeldplätze. Rang fünf ist weiterhin realistisch, dafür muss man aber in den nächsten drei Spielen weiter gut punkten. Es geht der Reihe nach ins nächste Derby gegen die SG Am Lichtenstein, dann zum SV Neuhaus und am letzten Spieltag kommt der aktuelle Spitzenreiter FC Troschenreuth zum Kirwaspiel nach Hartmannshof zum Sportgelände im Haag.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

So, 14. Mai 2023

Weitere Meldungen

SpVgg/HSV-Ob.Pegnitztal 2:1

SG SpVgg Weigendorf / Hartmannshof – SG Oberes Pegnitztal: 2:1 (1:0) Tore:      

Happurg-SpVgg/HSV 0:0

SC Happurg - SG SpVgg Weigendorf / Hartmannshof 0:0