Heuchling - SpVgg/HSV 1:3

SK Heuchling - SG SpVgg Weigendorf / Hartmannshof 1:3 (0:0)

 

Tore:

0:1 D. Meier (58. Min)

0:2 M. Mederer (65. Min)

0:3 S. Ertel (78. Min)

1:3 Ch. Zitzmann (85. Min)

 

Schiedsrichter: Francois Bologna (SpVgg Roth)

Bes. Vorkommnis: -

Zuschauer: 100

 

Wichtige drei Punkte für die Spielgemeinschaft

Vorletztes Spiel im Jahr 2022 für unsere erste Mannschaft: dazu reiste Trainer Ersin Akkaya mit seiner Mannschaft zum Kellerkind SK Heuchling. Personell hatte das Trainergespann um den genannten Akkaya und „Co“ Peter Gunawardhana eine gute Mannschaft zur Verfügung. Abseits der länger verletzten Spieler waren alle Mann an Board. Die Marschroute für die Spielgemeinschaft war daher klar: nachdem man im Hinspiel schon Punkte liegen ließ, sollte es dieses Mal den Dreier geben.

Die Gäste aus Weigendorf hatten von Anfang an die Spielkontrolle und zeigten ein ansehnliches Spiel. Die ersten Chancen überließ man jedoch dem Gastgeber, welchen man durch wiederholte Stellungsfehler zu super Chancen einlud. Helmke parierte zunächst gegen Heuchlings Stürmer Heinlein, derselbe Spieler traf wenig später nur den Pfosten. Und auch wenig später scheiterte er im Eins-gegen-Eins am stark aufgelegten Torwart Johannes Helmke. Danach verzeichnete dann auch das Gästeteam die erste gute Torchance: Gunawardhana wurde klasse freigespielt, seinen Abschluss hielt aber der Keeper. Wenig später war es Domi Meier, welcher aus kurzer Distanz ebenfalls am Torwart hängen blieb. Berschneider setzte kurz vor der Pause einen schwierigen Abschluss knapp über die Latte. Dann pfiff der souveräne Schiedsrichter mit einem 0-0 zur Pause.

Zum zweiten Durchgang wurde das Weigendorf Hartmannshofer Spiel noch einen Tick dominanter. Und somit kam man dann auch zur Führung. Ertel ging auf rechts die Linie entlang und brachte eine tolle Flanke vors Tor. Meier ging mit maximalem Einsatz in den Ball und grätschte ihn zum 0-1 in die Maschen. Mit der nächsten Torchance dann das beruhigende 2-0: Aumeier und Berschneider kombinierten sich klasse über links in den Strafraum, wo letzterer dann Mederer freispielte. Dieser schoss überlegt zum nächsten Tor ein. Das dritte Tor fiel dann einige Minuten später durchaus kurios: Gunawardhana erlief auf rechts einen langen Ball und brachte einen scharfen Pass vors Tor, wo Aumeier aus keinen fünf Metern jedoch den Pfosten traf. Meier setzte aber nach und konnte auf Ertel ablegen. Der an diesem Tag sehr gut aufgelegte Außenbahnspieler belohnte sich und seine Farben dann mit dem dritten Tor. Anschließend schaltete die Weigendorfer Elf merklich zurück und wurde dafür umgehend bestraft. Zitzmann konnte aus abseitsverdächtiger Position den 1-3 Anschlusstreffer erzielen. Danach ließ die Defensive um Kapitän Quenzler jedoch keine Torabschlüsse mehr zu und nahm verdiente drei Punkte aus der Laufer Vorstadt mit in die Heimat.

Mit dem Sieg konnte die Spielgemeinschaft auf Platz sechs in der Tabelle in einem umkämpften Mittelfeld vorrücken. Ehe es bald in die Winterpause geht, kommt noch Tabellenschlusslicht TSV Rückersdorf zu Gast auf den Hellberg. Es gilt dann nochmal alle letzten Körner in die Waagschale zu werfen und an die heutige Leistung anzuknüpfen. Gelingt das, sollten weitere Punkte für die Mannschaft um die Helmke-Zwillinge erzielbar und die Serie an ungeschlagenen Spielen ausbaubar sein.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

So, 06. November 2022

Weitere Meldungen

Heuchling II - SpVgg/HSV II 1:1
SK Heuchling - SpVgg Weigendorf/SV Hartmannshof II 1:1 (0:1)
SpVgg/HSV - Röthenbach 1:1
SG SpVgg Weigendorf / Hartmannshof - 1. FC ...