wenn wir nicht gewinnen...

Oberes Pegnitztal - SpVgg/HSV 2:0

10.11.2019

SG Oberes Pegnitztal - SG SpVgg Weigendorf / Hartmannshof: 2:0 (1:0)

 

Tore:

1:0 T. Pohl (43. Min)

2:0 R. Singer (88. Min)

Bes. Vorkommnisse:-

Schiedsrichter: G. Ramsteck (TSV Rückersdorf)

Zuschauer: 50

 

15. Spieltag der laufenden Saison, die SG aus Weigendorf und Hartmannshof trat bei der SG aus dem oberen Pegnitztal an. Beide Teams hängen tief im Abstiegskampf, so sollte es ein richtungsweisendes Spiel für beide Teams werden.

Der Gastgeber kam besser in die Partie und hatte erste Chancen durch Fernschüsse von Gerstacker und Zeltner. Gegen Lehnerer und Sonkaya parierte Lauterbach, auch ein weterer Versuch von Zeltner scheiterte am Gästetorwart. Wenig später meldete sich dann auch Weigendorf im Spiel an, und wie: Niebler wurde gut von Luber freigespielt, schoss aber aus fünf Metern über das Tor. Bei einem weiteren Fehler im Aufbauspiel der Weigendorfer schlugen dann die Veldener zu und trafen durch Pohl unter Mithilfe der Latte kurz vor der Pause zum zu diesem Zeitpunkt verdienten 1-0. Die letzte Szene vor der Pause gehörte nochmals Weigendorf: S. Ertel ging in den Sechzehner, scheiterte mit seinem Schuss aber an Torwart Hutzler.

Im zweiten Abschnitt zeigte sich der Gast stark verbessert und war deutlich besser in der Partie angekommen und beherrschte diese nun. Doch Steckert vergab die größte Chance der zweiten Halbzeit, als Hutzler seinen Schuss aus etwa 15 Metern noch an den Pfosten lenken konnte. Dann spielte sich vieles im Mittelfeld ab, wobei auf Seiten der Heimmannschaft der wendige und flinke Sonkaya bei einigen Kontermöglichkeiten immer wieder für Gefahr sorgte. Auf der Gegenseite gab es lediglich noch einige Distanzschüsse zu verzeichnen, welche aber die letzte Gefahr vermissen ließen. Man spielte zwar durchaus gefällig, kam aber eben nicht in die gefährlichen Räume. So kam es wie es kommen musste, und in Folge eines Konters wurde Singer nagelfrei von Sonkaya bedient und vollendete. Die Punkte blieben also beim Gastgeber, welcher damit an Weigendorf in der Tabelle vorbei zog.