Gegner unterschätzen

SpVgg/HSV II - Lichtenst. II 3:1

04.10.2019

SG Weigendorf/Hartmannshof 2 gegen SG am Lichtenstein 2: 3:1

Bes. Vorkommnisse: -

Tore: 1:0 45.Min Christian Strobl

2:0 62.Min Markus Boslau

2:1 81.Min Florian Gussner

3:1 85.Min Tobias Luber

 

Zu ihrem 5. Spiel empfing die SG Weigendorf/Hartmannshof die benachbarte SG am Lichtenstein 2 zum Derby. Aufgrund der Tabellensituation, die SG am Lichtenstein 2 ist Vorletzter, ging die Heimmannschaft als Favorit ins Spiel.

Beide Mannschaften starteten verhalten in die Partie und somit spielte sich das Spielgeschehen meistens im Mittelfeld ab. Während die Zweitvertretung der SG am Lichtenstein meist über lange Bälle in das gefährliche Drittel gelangen wollte, versuchte es die Heimmannschaft mit Bällen über die offensiven Außen. Jedoch fehlte bei beiden Mannschaften die Präzision im letzten Drittel und somit waren vielversprechende Chancen Mangelware. Fast mit dem Pausenpfiff erzielte Strobl dann doch in der 45.Minute das 1:0 mit einem Schuss knapp außerhalb des 16ers.

Mit der Führung im Rücken spielten die Hausherren in der zweiten Hälfte deutlich präsenter, schneller und druckvoller auf. Die Chancen häuften sich nun auf Seiten der SG Weigendorf/Hartmannshof 2. Unter anderem schoss Groer an die Latte und Strobl setze einen Freistoß an den Pfosten. In der 62.Minute schob Boslau aus dem Gewühl innerhalb des 5ers zum 2:0 ein. Die Gäste schafften in der 81.Minute dann den Anschlusstreffer durch Gussner, als sie nach einer Standardsituation eine kurze Konfusion im Strafraum der Hausherren ausnutzen. Die Heimmannschaft ließ sich jedoch nicht verunsichern und nur 4 Zeigerumdrehungen später schloss Luber einen mustergültig herausgespielten Konter zum vielumjubelten 3:1 Endstand ab.

Fazit: Nach einer zerfahrenen ersten Hälfte steigerte sich die Mannschaft des Trainer-Duos Strobl und Groer uns fuhr einen verdienten 3:1 Sieg ein. Mit einer besseren Chancenverwertung hätte der Sieg auch höher ausfallen können bzw. müssen.