„I´m a german record-player!“

Osternohe II - SpVgg/HSV II 1:6

08.09.2019

SV Osternohe 2 vs. SG Weigendorf/Hartmannshof 2: 1:6

Bes. Vorkommnisse: -

Tore: 1:0 18.Min Tim Radziwolek

1:1 26.Min Markus Rösel

1:2 28.Min Christian Strobl

1:3 41.Min Dominik Groer

1:4 55.Min Dominik Groer

1:5 75.Min Benjamin Hirschel

1:6 90.Min Yaser Sheikh Mohamad

 

Am 6.Spieltag der B-Klasse 6 trat die 2.Mannschaft der SG Weigendorf/Hartmannshof zu Ihrem ersten Auswärtsspiel gegen SV Osternohe 2 an.

Nachdem die SG ihre ersten 2 Spiele zu Hause gewonnen hat, wollte sie nun auch in der Ferne die Siegesserie ausbauen und weitere 3 Punkte holen. Dementsprechend selbstbewusst gingen die Gäste ins Spiel und versuchten den Hausherren von Beginn an Ihr Spiel aufzudrücken. In der Anfangsviertelstunde spielte sich das Geschehen hauptsächlich im Mittelfeld ab, ohne das es zu nennenswerten Torabschlüssen kam. In der 18.Minute schlief jedoch die gesamte Mannschaft der SG Weigendorf/Hartmannshof 2 nach einer fragwürdigen Schiedsrichterentscheidung, Groer wurde durch ein klares Foul im Mittelfelg gestoppt, doch der Schiedsrichter lies weiterspielen und Tim Radziwoleks Schuss aus 30m senkte sich über Keeper Schmalzl ins Tor zum1:0 der Hausherren. Die Gäste ließen sich durch den Rückstand nicht beirren und wurden in der 26.Minute belohnt. Innenverteidiger Utz schlug einen weiten Ball auf den durchgestarteten Rösel und dieser schloss zum 1:1 ab. Nur 2 Minuten später kam Strobl nach einem Einwurf der SG an den Ball, lief noch ein paar Meter und traf von außerhalb des Strafraums zur 1:2 Führung. Die Gäste hatten das Spiel nun komplett im Griff uns spielten sich weitere Chancen heraus, konnten diese aber nicht nutzen. Erst in der 41. Minute traf Groer nach Zuspiel von Berschneider. Somit ging es mit einem leistungsgerechten 1:3 in die Kabine.

Nach Wiederanpfiff zeigte sich der gleiche Spielverlauf wie zum Ende der ersten Halbzeit. Die Hausherren bekamen kaum Zugriff auf das Spiel und es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Eine Vielzahl von Chancen wurde herausgespielt und in regelmäßigen Abständen erhöhte die Zweitvertretung der Spielgemeinschaft den Spielstand. In der 55. Minute schoss Groer das 1:4. Nach 75 Minuten spielte Hirschel den Torhüter aus und schob zum 1:5 ein. Schlussendlich erhöhte Mohamad mit dem Schlusspfiff auf 1:6.

Fazit: Die 2.Mannschaft der SG ließ sich durch den unglücklichen Rückstand nicht verunsichern und spielte einen, auch in der Höhe verdienten, 1:6 Sieg heraus. Einziges Manko ist wie in den Spielen zuvor die Chancenverwertung. Ansonsten zeigte die Mannschaft wieder eine souveräne Mannschaftsleistung.