„I´m a german record-player!“

TSV Lauf - SpVgg/HSV 1:0

22.09.2019

TSV Lauf - SG SpVgg Weigendorf / Hartmannshof: 1:0 (0:0)

 

Tore:

1:0 V. Gradert (57. Min)

Bes. Vorkommnisse: Gelb-rote Karte D. Meier (Weigendorf, 89. Min)

Gelb-rote Karte L. Reinhardt (TSV Lauf, 88. Min)

Schiedsrichter: Werner Kammerer  (SV Neuhof / Zenn)

Zuschauer: 75

 

Die SpVgg trat nach einem spielfreien Wochenende beim gut in die Saison gestarteten TSV Lauf an. Das Ziel sollten unbedingt wieder Punkte sein, um nicht gleich in einen richtigen Negativlauf in der Tabelle zu geraten.

In einem chancenarmen Spiel neutralisierten sich die beiden Teams zumeist im Mittelfeld. Etwas gefährlicher zeigte sich der gastgebende TSV Lauf. Zweimal kam Stürmer Bickel nach Eckbällen an den Ball – einmal köpfte er daneben, das andere mal parierte Schmalzl. Ansonsten gab die erste Hälfte nichts weiter her, mit Ausnahme einer Hiobsbotschaft für die Spielgemeinschaft: Spielmacher Florian Engelhardt verletzte sich und musste ausgewechselt werden. Es gilt zu hoffen, dass nichts Schlimmeres passiert ist.

 Dasselbe Bild in Durchgang zwei, lediglich Standards führten auf einem sehr schlechten Geläuf zu Chancen. Und so fiel auch das einzige Tor des Tages: einen abgefälschten Freistoß aus 20 Metern konnte Schmalzl noch parieren, der Nachschuss war aber nicht mehr zu verhindern. Wenig später köpfte Bickel nach einem weiteren Freistoß nochmals knapp drüber. Die einzige Chance auf den Ausgleich vergab Hauptmann nach einem Freistoß, sein Abschluss gelang aber zu zentral. So siegte letzten Endes der TSV Lauf in einem eigentlich typischen Null-zu-Null Spiel.

Mit der nächsten Niederlage rutscht die Spielgemeinschaft näher an die Abstiegszone heran. Für die Elf um Spielführer Müller gilt es jetzt, sich schnellstens am eigenen Schopf zu packen und aus der Misere heraus zu arbeiten. Nachdem das nächste ursprünglich angesetzte Spiel gegen Heuchling auf den 01. November verlegt wurde, wartet im nächsten Spiel der SC Pommelsbrunn auf die Spielgemeinschaft.