Gegner unterschätzen

SpVgg/HSV II - Happurg II 4:0

25.08.2019

SG Weigendorf/Hartmannshof 2 gegen SC Happurg 2: 4:0

Bes. Vorkommnisse: -

Tore:     1:0          12.Min                 Maximilian Wießner (ET)

                2:0          38.Min                 Benjamin Hirschel

                3:0          68.Min                 Thomas Lukes

                4:0          82.Min                 Tobias Luber (FE)

 

Am 3.Spieltag der B-Klasse 6 traf die 2. Mannschaft der SG Weigendorf/Hartmannshof zu Ihrem ersten Saisonspiel auf die Zweitvertretung des SC Happurg. Diese war mit einem 0:1 Sieg gegen die SV Altensittenbach am ersten Spieltag erfolgreich in die neue Saison gestartet.

Mit dem Anpfiff nahm die Heimelf das Heft des Handelns in die Hand und übernahm die Spielkontrolle. Folgerichtig fand das Spielgeschehen meist in der Hälfte des Gastes statt und es ergaben sich mehrere Chancen für die Hausherren, welche in der 12. Minute von Erfolg gekrönt waren. Mohamad setzte sich auf der rechten Seite auf Höhe der Grundlinie durch und seine Flanke konnte der gegnerische Abwehrspieler, unter Bedrängnis, nur noch ins eigene Tor abwehren. Weiterhin war die SG die spielbestimmende Mannschaft und spielte sich weitere Chancen heraus. In der 38. Minute flankte Luber von rechts und Hirschel köpfte den Ball zum 2:0 in die Maschen. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.

Nach der Pause drückte Happurg etwas mehr und die aus Personalmangel neuformierte 3er-Abwehrkette um Spielertrainer Strobl der SG kam zu mehr Arbeit. Gemeinsam mit Torhüter Schmalzel, welcher eine Torchance im Duell 1 gegen 1 souverän entschärfte, lies man jedoch keine größere Gefahr für das eigene Tor aufkommen. In der 68.Minute spielte dann der linke Happurger Außenverteidiger unter Druck einen ungenauen Pass. Diesen nahm Lukes auf, ließ noch 2 Abwehrspieler aussteigen und schloss anschließend überlegt zum 3:0 ab. Das Spielgeschehen verflachte anschließend aufgrund häufiger Fehlpässe im letzten Drittel auf beiden Seiten. In der 82. Minute legte der schön freigespielte Rösel im 16er den Ball am Torwart vorbei, so dass dieser Rösel nur noch regelwidrig zu Fall bringen konnte. Den anschließenden Elfmeter versenkte Luber souverän zum abschließenden 4:0.

 

Fazit: Die 2.Mannschaft der Spielgemeinschaft startet erfolgreich in die Saison und beschert dem neuen Trainer-Duo Groer/Strobl einen perfekten Einstand. Hervorzuheben ist die mannschaftliche Geschlossenheit, mit der das ungewohnte System angenommen sowie umgesetzt wurde und der nie gefährdete, verdiente Sieg souverän erspielt wurde.